Über 60 Kinder auf Schatzsuche

Das Moto der Kinderbibeltage

Zusammen mit  Susi Silberzahn und Gabi Goldzahn machten sich vom 18. bis 21. Februar über 60 Kinder auf Schatzsuche. Dabei konnten sie erfahren, dass ein irdischer Schatz auch schnell verloren gehen kann.

Zum Glück trafen sie auf Petrus, der der versammelten Mannschaft sehr deutlich machte, dass unser wahrer Schatz bei Jesus und Gott zu finden ist.

Die Kinder beschäftigten sich – eingeteilt in drei Altersgruppen – mit den Gleichnissen vom Schatz im Acker und dem verlorenen Schaf.

In den einzelnen Gruppen wurden Schatzkisten gebastelt und ausgestaltet, T-Shirts bemalt, Lämmer, Lesezeichen und Lamellenbilder gestaltet.

Jeden Tag wurde natürlich auch kräftig gesungen, gemeinsam gebetet und auch gespielt und gefeiert. Ein Höhepunkt der Bibeltage war auch noch die Spielstraße, bei der die Kinder erfahren konnten, welche Schätze sie, häufig unbemerkt, haben; nämlich ihre Nasen, Ohren, ihre Hände, Arme, ihren Mund und ihre Zunge.

 

Am Sonntag endeten die Kinderbibeltage mit einem Familiengottesdienst. In der voll besetzten Marienkirche begrüßten die Kinder die Besucher mit ihren Liedern „Komm mit, wir suchen einen Schatz“, „Viele kleine Leute“ und „Einfach spitze, dass du da bist“.

 

Einfach spitze, dass Ihr da ward!

Marlies Beck

Bildergalerie von den Kinderbibeltagen