Martinimarkt erbrachte einen Erlös von über 5.000 Euro

Buntes Markttreiben am Gemeindehaus in Mariäkappel.

Die beiden Kirchengemeinden konnten sich über einen regen Besuch ihres Martinimarktes am Sonntag, 8. November 2009, freuen.

 

Der Markttag begann mit einem Gottesdienst zum Thema Sankt Martin. In der Predigt zeichnete Pfarrer Blank das Leben des Heiligen Martin mit Hilfe der Bilder des Martinsaltars der Stöckenburg nach und spannte den Bogen in unser Leben heute.

 

Nach dem Gottesdienst erwartete die Gäste eine reichliche Auswahl an Speisen und Getränken, angeboten von den Sportfreunden Leukershausen-Mariäkappel, dem Liederkranz Mariäkappel, der Dorfgemeinschaft Rudolfsberg und den Landfrauen beider Kirchengemeinden.

 

Ein Augenschmaus waren die vielen Bastel-, Näh- und Holzarbeiten, Kränze, Gestecke und Tischdekors aus Naturmaterial sowie vielfältig liebevoll Verpacktes aus der Küche, hergestellt von den Mitgliedern des Singkreises Mariäkappel-Leukershausen, den Landfrauen Mariäkappel und der Dorfgemeinschaft Rudolfsberg.

Martinimarkt im Gemeindehaus Mariäkappel.

Für zusätzliche Unterhaltung sorgten an diesem Nachmittag die Flötenkinder - sie hatten bereits im Gottesdienst mitgewirkt - und die angebotenen Kutschfahrten.

 

"Zwei Kirchengemeinden ziehen an einem Strang" - so wurde zum Martinimarkt eingeladen. Am Ende war es ein eindrucksvolles Zeugnis lebendiger Dorfgemeinschaft. Das Miteinander der Gruppen und Vereine war für alle Beteiligten ein positives Erlebnis und hat sich auch in finanzieller Hinsicht gelohnt. Insgesamt konnte für die anstehende Sanierung der Glocken der Marienkirche (Mariäkappel) und die geplante Anschaffung einer neuen Orgel der Johanneskirche (Leukershausen) die stolze Summe von 5.278,92 Euro gespendet werden.

 

Unser herzlicher Dank geht an die beiden Initiatorinnen Marlies Beck und Heiderose Stelzner sowie an alle, die durch ihren Einsatz, ihr Schaffen und Werkeln ihren Beitrag geleistet haben. Danke!